Projekt: Kräuterspirale

Unser Traum von einer riesengroßen Kräuterspirale rückt schon wieder ein Stück näher. Aus einer Spinnerei meinerseits hat sich unser größtes Projekt entwickelt. Am Ende sollte dieser Traum so ausschauen:
Da das Klima hier etwas rau ist, wurde mir geraten, die Kräuterspirale nach unten zu verlegen; das heißt einen Krater zu bauen. Es steht mir eine Fläche von 2000-3000qm zur Verfügung. Das Erdreich wird als schützender Wall auf drei Seiten aufgeschüttet, dann spiralförmig eine Trockenmauer nach unten gebaut. Am Ende sollte dann ein Teich liegen, der von einer Wasserzisterne gespeist wird, mit dazugehörigem Überlauf in unseren Bach (damit nach langer Regenzeit nicht daraus ein großer See wird). Die Kräuter und Heilpflanzen möchte ich nach der Geschichte anlegen, sodass am Ende moderne Kräuter stehen, wenn es so was überhaupt gibt. Damit nicht nur wir was davon haben, sondern jeder den das interessiert und auch Menschen mit Handicap, sollte das ganze Behindertengerecht sein. Dazu bräuchten wir eine Behindertentoilette. Und wenn man schon am Umbauen wäre, könnte man noch eine Kräuterküche und ein Kräuterkaffee einrichten. Auf der Terrasse des Kaffees käme ein Duftgarten und ein Brunnen, der als Bachlauf über die Trockenmauer zum Teich fließt. Kinder wären natürlich auch willkommen, schließlich sind sie unsere Zukunft und sollten der Natur nahe kommen, damit sie schätzen lernen, was uns so reichlich geschenkt wird. Darum sollte ein kleiner Spielplatz her, mit einem Baumhaus, das über den Krater ragt und das ganze aus der Vogelperspektive zu betrachten ist. Damit es abwechslungsreicher wird, sollen ein großes Bienenhotel, ein Naturklangspiel und ein wetterfester Traumfänger das Ganze zieren (den Dimensionen des Kraters angepasst, also groß). Damit mir nicht langweilig wird und ich nicht auf dumme Gedanken komme, könnte ich Führungen machen sowie Kräuterkurse für Erwachsene und Kinder. Es könnte auch als Ziel für Schulausflüge und für Bio-Unterricht herhalten. Der Wall um den Krater könnte man mit einer Vogelhecke bepflanzen, so hat die Vogelwelt Futter für den langen Winter und wir was für Marmeladen und Co.
Man könnte, könnte und und und..
NUR………………
Das Ganze wird ohne Geld nicht zu machen sein und davon haben wir noch nicht genug.
Also bleibt es vorerst noch ein Traum……………………..

Natürlich gibt es von der Kräuterspirale noch keine Fotos, die Bilder sind nur in unserem Kopf.
Aber falls es mal so weit ist, wollen wir ein richtiges Tagebuch über den Bau einer Kräuterspirale schreiben, mit vielen Fotos.

Geschrieben und geträumt von meiner Herzallerliebsten Lisa!

Lg aus dem Bayerischen Woid
Rolf und Lisa

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

5 Kommentare

  1. Na wenn wir mal keine träume mehr haben ist das Leben wohl zu Ende und viele Träume werden auch wahr. In diesem Sinne wünsche ich auch euch, dass dieser schöne Traum einmal wahr und in Realität umgesetzt werden kann. Aber das wird mit Sicherheit auch mit viel Arbeit verbunden sein!
    LG Birgit

    • Hallo Birgit,
      ja das mit der Arbeit stimmt. Die wird knallhart werden, aber irgendwie haben wir bisher alles geschafft, wovon wir träumten.
      Obwohl dies wird wahrscheinlich unser größter Traum werden.
      Lg Rolf und Lisa

  2. Auf dieses Tagebuch freue ich mich ganz besonders! Mit Kräutern hatte ich noch nie Glück. Bei mir wächst nur Schnittlauch und Petersilie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert