Die erste Trauer einigermaßen überwunden

Die letzten 2 Wochen, seit dem Tod unserer „Cindy“ waren eine schlimme Zeit für uns. Ich selbst (Rolf) hätte nicht geglaubt, dass der Tod von Cindy mir so sehr zu Herzen geht. Ist ja kein Mensch, kein naher Verwandter, aber es war ja sogar noch schlimmer. Immerhin haben wir die letzten 13 Jahre Tag und Nacht miteinander verbracht. Über den Verlust von Cindy hilft uns nun unsere neue Hündin, „Emma“ hinweg. Ich wollte eigentlich nicht gleich wieder einen Hund haben, aber Lisa hat mich davon überzeugt, dass wir mit einem neuen Hund besser über den Schmerz hinwegkommen.
Also „Emma“ haben wir von einem Schäfer in der Nähe gekauft. Er hatte für den Hund keine Verwendung, da sie sehr ängstlich ist. Als wir „Emma“ geholt haben, war sie mir gegenüber sehr schreckhaft, Lisa hatte dagegen keine Probleme mit ihr. Ich denke, der Schäfer war nicht gerade sanft mit ihr umgesprungen, deshalb fürchtet sie Männer mehr wie Frauen. Auch ihr Aussehen und vor allem der Duft ihres Felles war alles andere als angenehm. So wurde sie noch am ersten Abend einer Dusche unterzogen, die sie auch sehr brav über sich ergehen ließ.
Mittlerweile nach einer Woche hat „Emma“ auch zu mir mehr Vertrauen gefasst und vor allem mit Lisa geht sie ganz brav Gassi, teilweise schon ohne Leine. Wenn Lisa ruft, kommt sie schon angerannt. Vor allem lernt sie sehr schnell Kommandos. Die sind auch wichtig bei uns auf dem Hof, da bei uns um das Haus ja nichts eingezäunt ist.

Ach ja, „Emma“ ist ein Mischling. Ihre Mutter war ein Border Collie und der Vater wie es ausschaut ein Hovawart.

„Emma“ ist 7 Monate alt.

Emma bei ihrer ersten Dusche

002

Oh mann…. ist das nass gewesen!!!

009

Bin ich nicht hübsch?????

006

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

11 Kommentare

  1. Hallo! Das mit der Trauer kenne ich zu gut, ich liebe Hunde! Ich finds aber super dass ihr euch der Emma angenommen habt, besser könnts ihr vermutlich nicht gehen.
    Denn für nen Schäfer der einen Hund nicht gebrauchen kann, na ich weiß nicht…
    Viel Freude mit ihr!

    LG
    Bettina

    • Hallo Bettina,
      danke für deine Anteilnahme. Die letzten 2 Wochen waren wirklich schlimm für uns. Ich glaube aber auch, dass uns „Emma“ sehr gut darüber hinweg trösten wird. Und für den Schäfer war „Emma“ nur ein Gebrauchshund. Das soll aber nicht heißen, dass alle Schäfer so eine Einstellung haben.

      Lg aus dem Bayrischen Wald
      Rolf und Lisa

  2. Habe eben erst von eurem Verlust
    im Blog zuvor gelesen
    und bin sehr traurig, weil ich nicht begreifen kann, wie man einem Tier so etwas antun kann.

    Finde es aber klasse,
    das ihr euch gleich wieder solch einen lieben Weggefährten geholt habt.

    Ganz sicher hat *Emma es jetzt viel besser bei euch und wird euch bald unendlich lieben.

    Eine *Hübsche ist sie außerdem :yes:

    Viel Freude mit ihr und einen lieben Gruß

    Uschi.

    • Wir können es auch noch immer nicht begreifen, das jemand unserer Cindy sowas angetan hat, sie hatte ja nie jemanden was getan. Aber leider gibt es solche Menschen.
      Ja stimmt „Emma“ ist wirklich eine ganz hübsche und wir werden bestimmt in den nächsten Jahren noch viel Freude mit ihr haben.

      Lg Rolf und Lisa

  3. Ich freue mich, dass Ihr die „Emma“ aufgenommen habt.
    Sie wird Eure Tierliebe reichlich ich treuer Verbundenheit danken.

    Man sieht’s, sie fühlt sich bei Euch wohl.

    Lieben Gruß von Traudl

    • Hallo Traudl,
      mir Gegenüber ist sie zwar noch etwas mißtrauisch, aber das wird sich bestimmt noch in den nächsten Wochen ändern. Lisa hat da schon viel weniger Probleme mit ihr.

      Lg Rolf und Lisa

  4. Ach wie schön, dass die Kleine bei Euch ein schönes Zuhause gefunden hat. Sie ist bestimmt ein guter Hütehund. Wahrscheinlich hat der Schäfer nicht das richtige Händchen für sie gehabt.

    Sehr süß ist sie. Cindy wiord ihr bestimmt zuschauen und sich freuen, dass Ihr wieder einen treuen Freund habt.

    • Hallo Hanna,
      ob „Emma“ mal ein guter Hütehund wird, wissen wir noch nicht.
      Muß sie aber ja auch nicht werden. Wir wollen eigentlich nur einen lieben und treuen Weggefährten haben. Sie braucht bei uns keine Schafe hüten.

      Und ja, Cindy hat uns schon ihr Einverständnis für „Emma“ gegeben.

      Lg Rolf und Lisa

      • Aber sicher wird sie Euch und Euren Hof gut hüten und schützen. 🙂

        „Der heutige Hovawart ist eine Rekonstruktion dieses alten Hof- und Bauernhundes, die Anfang des 20. Jahrhunderts entstand. Man wollte eine neue Schutzhunderasse züchten, die im Gegensatz zum Deutschen Schäferhund über eine gewisse Eigenständigkeit verfügt. Als Kurt Friedrich König und sein Vater Bertram König nach „überlegsamen Hunden“, d.h. Hunden mit der Fähigkeit zu situationsgerechtem Handeln suchten, stießen sie immer wieder auf diese starkknochigen, lang- oder zotthaarigen Hunde mit Hängeohren.“

        Und der Border-Collie ist ja auch ein Hütehund. Sicher braucht sie bald eine Aufgabe und ich glaube, Ihr werdet alle glücklich sein.

  5. Ich glaube auch, dss das beste Rezept zur Überwindung der Trauer die Anschaffung eines neuen Hundes ist. So lebt der verstorbene Hund in dem neuen Hund doch wieder ein Stückchen weiter, wenn auch jeder ein ganz eigenes Induviduum ist. Der kleinen Emma habt ihr somit sicherlich auch etwas Gutes getan, denn wer weiß, wo sie evtl gelandet wäre.
    LG Birgit

    • Ja Birgit, damit wirst du wohl recht haben. Obwohl ich eigentlich am Anfang dagegen war. Aber Lisa wollte möglichst schnell wieder einen Hund. Und du weißt ja wie Frauen sind, die sich mal was in den Kopf gesetzt haben.

      Und „Emma“ ist jetzt schon sehr dankbar und auch sehr gelehrig.
      Sie lässt uns schon nicht mehr aus den Augen.

      Lg ins Sonnige und warme Paraguay
      Rolf und Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert